Rettungswachen

Im Jahr 1913 hat ein Unglück dazu geführt, dass die DLRG gegründet wurde, bis heute ist der Wasserrettungsdienst eine unserer wichtigsten satzungsgemäßen Aufgaben.

Sicher hast auch Du unsere Rettungsschwimmer schon beim Wachdienst an Badeseen, an der Küste und in Frei- oder Hallenbädern gesehen. Mit Funkgerät und Erste-Hilfe-Tasche ausgestattet gehen sie an die Arbeit, halten Ausschau auf Türmen, patrouillieren am Strand, oder sorgen als Bootsbesatzung dafür, dass Wasserfreizeit sicher ist.

Unsere Ortsgruppe, als eine von 11 Ortsgruppen des Bezirk Lippe e.V. , führt ihre Rettungswachen am Stemmersee im Campingpark Kalletal und am SchiederSee im Freizeitzentrum Schieder-Schwalenberg durch. Als Ersthelfer versorgen wir Verunfallte am und im Wasser, als Bootsbesatzung helfen wir Seglern, Schwimmern oder auch Surfern in Not. Weiterhin werden auch besondere Veranstaltungen wie der SchiederSee in Flammen von der DLRG abgesichert. Und bei all diesen Dingen gilt - wie auch bei den anderen Aufgaben die wir gern übernehmen - unsere gesamte geleistete Arbeit ist ehrenamtlich.

Auch an Deutschlands Küsten ist der Bezirk Lippe vertreten. So sind Rettungsschwimmer aus unserem Bezirk auf Norderney am Landschulheim Detmold im Einsatz. Mit Unterkunft, Verpflegung und einem kleinen Taschengeld lassen sich Rettungswachdienst und Freizeit hier gut miteinander kombinieren.

Über den Landesverband gibt es die Möglichkeit sich als Wasserretter zum zentralen Wasserrettungsdienst, kurz ZWRD, registrieren zu lassen und zusammen mit Rettungsschwimmern aus dem gesamten Bundesgebiet im Sommer an den Küsten der Nord- und Ostsee Wachdienst zu leisten. 

Die Ausbildung, die ein Wasserretter durchläuft, ist umfangreich: Kenntnisse im Sanitätswesen, Umgang mit der Schnorcheltauchausrüstung, Wetter- und Knotenkunde, Seemannschaft und vieles mehr sind Bestandteil der WRD-Ausbildung. Um diese antreten zu können, ist das Rettungsschwimmabzeichen in Silber, der Erste-Hilfe-Kurs und ein Praktikum im Wachdienst erforderlich. Die Prüfung kann mit 16 Jahren abgelegt werden – die Vorbereitungen dazu können in Bad Salzuflen ab 13 Jahren nach und nach erarbeitet werden.

Du bist interessiert und möchtest mehr über unseren Wachdienst wissen, vielleicht sogar mal rein schnuppern oder die Voraussetzungen für den Bootsführerschein schaffen? Dann melde Dich bei uns – wir werden Dir begeistert berichten und Dir gern unter die Arme greifen!

Ansprechpartner

Leiter Wachdienst

Nils Berger

wrd@bad-salzuflen.dlrg.de